Was jeder Mann über Sexualität und sexuelle Probleme wissen will

Was jeder Mann über Sexualität und sexuelle Probleme wissen will – Rezension

Bei diesem Büchlein handelt es sich um einen Ratgeber für Männer und ihre Partnerinnen. Versprochen wird hier einiges. Beispielsweise Methoden, wie der Mann wieder zu einer befriedigenden Sexualität zurückfindet. Jedoch auch eine Anleitung im Umgang mit einer gestörten oder belastenden Sexualität.

Daneben beinhaltet das Werk allerdings auch Informationen rund um das Thema Verhütung und Infektionsschutz sowie verschiedene Übungen. Nachdem ich das Buch gelesen habe, möchte ich Ihnen nun eine kleine Einschätzung dazu liefern.

Zwei Psychologen beschreiben die männliche Sexualität in 7 Kapiteln

Mich interessiert bei einem Buch meist zuerst die Frage: Wer hat es geschrieben? Die Erstauflage dieses Ratgebers erschien im Jahr 2010. Bei den Autoren handelt es sich um Dr. Steffen Fliegel und Dr. Andreas Veith. Ihres Zeichens beide Psychologen und Verhaltenstherapeuten.

In ihrem Buch widmen Sie sich verschiedenen Themenbereichen der männlichen Sexualität. Diesen haben sie in ihrem etwa 90 Seiten langen Buch sieben Kapitel verschiedener Länge gewidmet.

Krank oder normal?

Dieser Frage widmet sich das erste Kapitel. Hier geht es darum, was alles zu einer normalen Sexualität gehört. Des Weiteren werden sexuelle Störungen erklärt sowie deren Diagnose. Auch das Thema „Über Sex sprechen“ wird angeschnitten. Schließlich handelt es sich hierbei um einen wichtigen Punkt in einer Partnerschaft. Hierzu geben die Autoren Tipps, wie der Leser am besten mit seiner Partnerin ins Gespräch kommt und sexuelle Fragen mit ihr diskutiert.

Zeit für den Biologieunterricht

Dieser Gedanke könnte einem zugegebenermaßen im zweiten Kapitel durch den Kopf schießen. Denn die Beschreibung von Aussehen und Funktionsweise des Penis sowie der Ablauf eines Orgasmus sind sehr nüchtern und medizinisch dargelegt. Die Anzahl der erklärenden Abbildungen hält sich in Grenzen und wirklich aussagekräftig sind diese leider auch nicht. Das gesamte Kapitel erinnert mehr an ein Lehrbuch, welches sehr steril Aspekte wie sexuelle Unlust, frühzeitige Ejakulation und andere sexuelle Störungen abhandelt.

Die Beseitigung sexueller Störungen

Im dritten Kapitel geht es unter anderem um das PLISSIT Modell aus Amerika und verschiedene Übungen in Bezug auf sexuelle Störungen. Eine Übung in diesem Kapitel nennt sich „Penis und Scheide begrüßen sich“. Dabei handelt es sich um eine wirklich gute Übung, welche hier allerdings viel zu knapp erklärt wird. Außerdem werden noch Übungen zur körperlichen und sexuellen Selbsterfahrung dargestellt. Dabei handelt es sich unter anderem um Beckenbodentraining und das Erkunden der eigenen Genitalien.

Organmedizinische Behandlungsverfahren

Auf diesem doch etwas umständliche Begriff liegt der Fokus des fünften Kapitels. Zum vierten Kapitel sage ich an dieser Stelle bewusst nicht viel. Dieses befasst sich mit dem Thema Sexualität im Alter, ist jedoch gerade einmal anderthalb Seiten lang.

Bei den organmedizinischen Behandlungsverfahren finden sich Informationen über die Funktionsweisen von Penisring und Vakuumpumpe sowie Erläuterungen zu Viagra und Co. Alles wird hier sehr gut und in einer übersichtlichen Art und Weise erklärt.

Warum ein Abbruch nicht vor Schwangerschaft schützt

Im sechsten Kapitel gehen Fliegel und Veith auf Verhütungsmetoden und den Schutz vor Infektionen ein. Hier wird beispielsweise der Coitus interruptus beschrieben, bei dem der Penis kurz vor dem Samenerguss die Scheide verlässt. Allerdings kann bereits vor der Ejakulation Samenflüssigkeit austreten und eine Schwangerschaft zur Folge haben. Das gesamte Kapitel beläuft sich allerdings nur auf eine Seite.

Psychotherapie kann sinnvoll sein

Um sexualtherapeutische Maßnahmen dreht sich das letzte Kapitel. Es beinhaltet Informationen darüber, wie eine Therapie abläuft und welche Gedanken man sich vorab machen sollte. Zudem erfährt der Leser, wie sich die Suche nach einem geeigneten Therapeuten gestaltet und wie eine Psychotherapie beendet wird.

Fazit

Meiner Meinung nach ist das Buch äußerst steril geschrieben und mir persönlich fehlt die Tiefe. Allerdings kann diese bei einem 90 Seiten langen Buch auch kaum gewährleistet werden. Außerdem frage ich mich, für welche Zielgruppe dieser Ratgeber sein soll. Denn Jugendliche finden im Internet alles, was in diesem Buch steht. Dazu noch kostenlos und in einer für sie verständlicheren Sprache. Für den reiferen Mann ist vermutlich einiges dabei, was er noch nicht weiß. Jedoch werden die Themen nur kurz angeschnitten. Eine Anschließende Eigenrecherche ist jedoch unumgänglich, wenn man sich umfassendere Informationen wünscht.

Nichtsdestotrotz ist der Inhalt wissenschaftlich korrekt und treffend. Das Buch gibt einen kurzen Gesamtüberblick über sexuelle Themen, bei denen mir leider die Tiefe fehlt. Als Einstieg ist es jedoch für einige sicherlich durchaus geeignet.

Wie ist Ihre Meinung zu diesem Buch? Nutzen Sie gern die Kommentarfunktion, um sich mit mir oder anderen Lesern auszutauschen.

Online-Paarberatung, schnelle Termine, Videoberatung,

Dieser Blog ist für alle Fragen zum Thema:

Beziehung, Liebe, Sex

Der Autor:

Ich mag Beziehung in aller ihrer Buntheit.

Auf dem “Laufenden” gehalten werden?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.